Dienstag, 13. November 2018

Realbrandausbildung

Für den 28. und 29. Juni hatte die Ausbildungsabteilung der Feuerwehr Viersen  eine Ausbildungsanlage zur Brandbekämpfung bestellt. Diese Anlage, bestehend aus 2 großen Überseecontainern, wird mit Holz befeuert. So kann unter realen Bedingungen die Bekämpfung eines Wohnungsbrandes simuliert werden. Überwacht wurde dieses durch ein Team von Ausbildern.


 

Alle interessierten Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Viersen hatten die Möglichkeit dort teil zu nehmen. So nahmen auch 21 Kameraden des Löschzugs Süchteln und der Löschgruppe Hagenbroich in mehreren Gruppen teil.

Aufgabe war es als Angriffstrupp bestehend aus 2 Personen, begleitet von einem Instructor, mit einem Strahlrohr in die brennende "Wohnung"  mit Temperaturen von mehreren hundert Grad vor zu dringen und dort 2 Personen zu retten und nach der Rettung das sogenannte Sprühimpulsverfahren zu trainieren.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok