Dienstag, 13. November 2018

Übung der Gesamtwehr

Wer sich am Abend des 26.09. über eine Rauchentwicklung im Bereich der Eichenstraße sorgte, der kann beruhigt werden. Es handelte sich um eine Großübung der Feuerwehr Viersen. Dazu wurde eine Halle mit Nebelmaschinen  verraucht. 

Um 19Uhr wurden die hauptamtliche Wache, der Löschzug Viersen und die ELW Gruppe über die digitalen Meldeempfänger mit dem Stichwort Industriebrand zur Firma Holz Mevissen alarmiert. Angenommen wurde ein Feuer in einer Lagerhalle. 15min später wurden zusätzlich die Löschzüge Süchteln und Boisheim alarmiert. Der Löschzug Dülken stellte den Grundschutz am Gerätehaus sicher.

Die erst eintreffenden Kräfte mussten 2 vermisste Personen aus der Halle retten und bauten eine Riegelstellung zur "brennenden" Halle auf. Als Wasserentnahme diente eine Löschwasserzisterne auf dem Betriebsgelände. Ein Teil des Löschzug Süchteln und die Löschgruppe Hagenbroich mussten eine Wasserversorgung über lange Wegstrecken von einem Regenrückhaltebecken an der Bachstr. zur Einsatzstelle aufbauen um die Zisterne und den Abschnitt Aldiparkplatz mit Wasser zu versorgen. Der Rest des Löschzug Süchteln und die Boisheimer Kräfte bauten einen Löschangriff vom Aldiparkplatz an der Freiheitsstr. auf.  

Nachdem mehrere Rohre, ein Wenderohr über Drehleiter, ein Wasserwerfer und der Schaumwasserwerferanhänger vorgenommen wurden, konnte gegen 21.15 "Feuer aus" gemeldet werden.

Gegen 23Uhr war die Übung, nach dem Bestücken der Fahrzeuge, auch für den Löschzug Süchteln beendet.

  • 0001
  • 0002
  • 0003
  • 0004
  • 0005
  • 0006

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok