Dienstag, 13. November 2018

Übungsdienst in der LVR-Klinik

Am 15.04.2016 fand im Rahmen des regelmäßigen 14-tägigen Ausbildungs- und Übungsdienstes der aktiven Mitglieder des Löschzuges, eine Übung in der LVR Klinik Viersen statt. Nach einem vorbereitenden theoretischen Unterricht zwei Wochen vorher, hatte diese Übung zum Ziel, den Umgang mit der Brandmeldeanlage und die Ortskenntnis im Gelände der Klinik für die Feuerwehrmänner und -frauen auch praktisch zu trainieren. Dies beinhaltete besonders, das Auffinden einzelner Brandmelder nach den Laufkarten der Brandmeldeanlage in den verschiedenen Gebäuden der Klinik.

Von den 35 Anwesenden Kameraden-/innen wurden hierzu 10 Gruppen mit jeweils 3 bis 4 Feuerwehrleuten gebildet, um anschließend in den jeweiligen Gruppen einen bestimmten Brandmelder anhand der Laufkarte und der speziellen Gebäudeordner aufzufinden.

Außerdem wurde bei der Übung, der Umgang mit den neuen Digitalfunkgeräten trainiert. Dadurch das kleine Gruppen gebildet wurden, war es jedem Feuerwehrmann/-frau möglich seine Erfahrungen mit den Laufkarten der Brandmeldeanlage und den Digitalfunkgeräten zu machen. Die Koordination der Übung erfolgte über den Einsatzleitwagen der Gesamtwehr Viersen. Nach ca. 90 Minuten wurde die Übung erfolgreich beendet.

Ein besonderer Dank gilt der Kaufmännischen Direktorin der LVR-Klinik, Dorothee Enbergs, die es uns ermöglicht hat diese Übung auf dem Gelände der Klinik durchzuführen. Außerdem bedanken wir uns für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Übung bei der Brandschutzbeauftragten der Klinik, Vanessa Klawun.

Bild mit freundlicher Genehmigung  von Peter Bollermann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok