Dienstag, 13. November 2018

Wehr darf lange Rotphase testen

Wie sich die meisten wohl gedacht haben: April, April ;)

Süchteln(CW): Löschzug für 5-monatiges Pilotprojekt ausgewählt:
Freie Bahn für die Feuerwehr – 10 Minuten Rotlichtphase im Süchtelner Stadtgebiet

Da staunte Löschzugführer Alexander Pollex nicht schlecht als er vorige Woche die Nachricht von höchster Stelle erhielt. Die Süchtelner Wehr wurde als 1 von 10 Löschzügen NRW-weit für das Pilotprojekt „Freie Bahn für die Feuerwehr“ ausgewählt.

Projektleiter Thomas Uhebaum dazu: Um die notwendigen Hilfsfristen, die momentan ja auch im Rettungsdienst auf Kreisebene rege diskutiert werden, einhalten zu können testen wir in 10 NRW Städten, ob die Feuerwehren schneller ans Ziel kommen wenn der übrige Verkehr stillsteht. Dies bedeutet, dass mit Alarmierung des Süchtelner Löschzuges alle Ampeln im Stadtgebiet für die Dauer von 10 Minuten auf „ROT“ geschaltet werden. Die Einsatzfahrzeuge können dadurch schneller zum Einsatzort gelangen, da Sie weniger auf den fliessenden Verkehr achten müssen. So wird an jeder Kreuzung die Gegenfahrbahn frei sein und kann dann von den Feuerwehrfahrzeugen genutzt werden ohne in Gefahr zu geraten, dass ein Fahrzeug entgegenkommt.

Bleibt ja nur noch das Problem wie kommen die Süchtelner Wehrleuten zum Gerätehaus am St.-Florians-Platz, wenn doch alle Ampeln auf rot geschaltet werden. Alle am Projekt beteiligten Feuerwehrfrauen und –männer dürfen die vom Projektbüro empfohlene „Blaulicht-App“ nutzen um den anderen Verkehrsteilnehmern zu signalisieren, dass Sie zur Feuerwache müssen. Da jeder ein Smartphone in der Tasche hat ist dies die optimalste und kostengünstigste Lösung.

Natürlich dürfen Sie dabei nicht fahren wie Sie wollen, so Uhebaum. Alle Süchtelner Wehrleute müssen im Vorfeld an Schulungsabenden teilnehmen und abschliessend einen kleinen theoretischen Test absolvieren. Nur wer diesen Test besteht, darf von der App Gebrauch machen.

Die Schulungen beginnen bereits diese Woche, damit der 5-monatige Test ab dem 07. Mai 2018 beginnen kann.

So wird die App im PKW genutzt

                                                         

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok